"Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht;

es hat Hoffnung und Zukunft gebracht;

es gibt Trost, es gibt Halt in Bedrängnis, Not und Ängsten,

ist wie ein Stern in der Dunkelheit." 

EG 572

 

Liebe Gemeinde,


Weihnachten wird auch in diesem Jahr nicht abgesagt,

aber die aktuelle Lage erfordert aus Rücksicht für einander und für die Menschen, die uns anvertraut sind, andere Wege der Nähe und Verbundenheit zu suchen. Manchmal muss man gerade aus Nächstenliebe Wege suchen, die sich nicht sofort so anfühlen. Sie kennen das sicher auch aus Ihren privaten Weihnachtsüberlegungen.

Unser Plan war für Heilig Abend kurze Gottesdienste im Freien zu feiern. Aber auch dann würden sich viele Menschen begegnen. Aus Einsicht gerade in dieser so angespannten Zeit so viele Kontakte wie möglich vermeiden zu müssen, wollen wir Ihnen jetzt eine andere Form für unsere Gottesdienste anbieten.

 

Kontaktlos, aber einander herzlich verbunden:

Zu den Gottesdienstzeiten am Heiligen Abend (Ober-Lais 16.15 Uhr, Wallernhausen und Fauerbach 16.30 Uhr, Glashütten 17.00 Uhr) werden die Glocken uns über die Dorfgrenzen hinaus verbinden. Wir laden Sie ein, dann vor die Haustüre zu treten, eine Kerze in der Hand zu halten oder ins Fenster zu stellen. Einander in den Nachbarschaften "Frohe Weihnachten" zuzurufen und vielleicht sogar ein Weihnachtslied vor der Haustür zu singen. Im Gottesdienst hätten wir das nicht gedurft. Das Glockengeläut und Ihre Herzlichkeit, liebe Gemeinde, verkünden auf ganz eigene Weise die Geburt Jesu und unser Vertrauen in seine Begleitung in Leichtem und Schwerem.

 

Unsere Gottesdienste am zweiten Weihnachtstag werden wie geplant in unseren Kirchen stattfinden. Die Richtlinien der Kirche erfordern aber Ihre Anmeldung im Pfarramt, weil die Anzahl der Plätze beschränkt ist.

 

Unsere Gottesdienste zu Silvester und Neujahr fallen aus.

Diese Entscheidung haben wir getroffen, weil so viele andere Dinge, mit denen wir "normalerweise" das Neue Jahr begrüßen, auch nicht sein dürfen. Aus Solidarität verzichten wir an diesem Tag auf unser Recht Gottesdienst anzubieten.

 

Vielleicht möchten Sie am Heilig Abend die Gottesdienste im Fernsehen mitfeiern:

15.45 Uhr KiKa "Paule und das Krippenspiel"

16.15 Uhr ARD Christvesper

19.15 Uhr ZDF Christvesper aus der Kirche in Ingelheim

 

Wenn Sie zuhause einen kleinen Gottesdienst selbstgestalten möchten und dafür Ideen suchen, finden Sie Anregungen auf der Homepage der EKHN.de . Gerne berate ich Sie aber auch persönlich. Und natürlich bin und bleibe ich für Sie da, wenn Sie meine Unterstützung und seelsorgerliche Begleitung möchten.

 

Bleiben Sie behütet

 

Ihre Pfarrerin Beate Henke